« Zahn verloren? Kein Problem! | | Kondome mit Noppen und Struktur »

Welche Tätigkeiten gehören zur Zahnmedizinische Fachangestellte?

von Health Weblog | 6. November 2010

Eine Zahnmedizinische Fachangestellte arbeitet im Labor und fertigt neue Gebisse, Kronen oder Zahnersatz an. Aber auch in vielen Zahnarztpraxen arbeiten Zahnmedizinische Fachangestellte. Diese Angestellten haben sehr viel Erfahrung damit, wie man den Zahnersatz richtig macht. Mit der Gesundheit der Zähne müssen sich die Angestellten sehr gut auskennen. Oft verdienen die Angestellten sehr gut. Die Mitarbeiter haben schon sehr viele schlechte Zähne gesehen. Eine Ausbildung geht in der Regel drei Jahre. In der Berufsschule lernen die Azubis zum Beispiel Zahnkunde, Gesundheit und Zahntechnik. An Übungsgebissen wird trainiert. In der Praxis arbeiten sie dem Zahnarzt zu. In einem Labor werden die Aufträge ausgeführt die von den Zahnärzten reinkommen. Eine Zahnmedizinische Fachangestellte sollte sich mit einer allergischen Reaktion auskennen. Das ist wichtig, wenn es sich um Angstpatienten handelt. Sehr schnell können die Patienten beim Zahnarzt in Panik geraten. Von daher sollten die Angestellten sehr Einfühlsam auf die Patienten eingehen können. Abgefragt sollte vor einer Behandlung werden, ob es sich um Herzpatienten handelt. Diese Patienten sollten sich wegen der Medikamente für das spritzen bei einem Spezialisten behandeln lassen. In der Regel wird ein guter Schulabschluss benötigt, um diesen Beruf zu erlernen. Umfangreiche Kunde in Kieferkunde sollte der Angestellte haben. Zu seinem Wissen gehört es wie ein Röntgengerät bedient wird. Hier dürfen keine Fehler passieren. Mit einem Röntgengerät kann der Zahnarzt sehen, welche Zähne krank sind.

Topics: Gesundheit |

Einen Kommentar schreiben